Im Rahmen des Projektseminars „Nachhaltige Entwicklung 2“, welches u.a. Teil des Zusatzstudiums „Nachhaltige Entwicklung“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist, wurden unter der Leitung von Ina Limmer, Konzepte für eine nachhaltige Entwicklung der Region in Kooperation mit fairEInt entwickelt.
Die Konzepte basieren auf den Herausforderungen und Handlungsbedarfen für eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung, die fairEInt im Herbst 2019 in verschiedenen Beteiligungsformaten sammeln konnte.
Explizites Ziel der Studierenden und auch von fairEInt ist es, dass diese Konzepte die Grundlage bilden für weitere Entwicklungen in diesen Bereichen.

Hier finden Sie die Kurzzusammenfassungen der entwickelten Konzepte. Sollten Sie Interesse am gesamten Konzept einer Gruppe haben, wenden Sie sich bitte an Ina Limmer.

Konzept zur Dachbegrünung im Industriegebiet Sollnau

Konzept für eine verkehrsberuhigte und fahrradfreundliche Innenstadt Eichstätts

Konzept für eine Erlebnis- und Rabattkarte für Eichstätt

Konzept für Mitfahrbänke in der Region Eichstätt

Konzept für ein Schaufenstermuseum als Leerstandsmanagement in der Innenstadt von Eichstätt

Konzept „Musik in Zeiten von Corona“

Konzept für einen müllärmeren Einkauf in Eichstätt

Das Booklet mit den teilnehmenden Geschäften und Hintergrundinformationen können Sie hier herunterladen:

WELCOME-Flyer in verschiedenen Sprachen als Starthilfe für Neu-Eichstätter*innen

Die Flyer sind hier downloadbar.